Mein Paket… …ein I2C LCD Kit

Heute, kam mein Paket…

…mit einem 4-stelligen I2C LCD Modul mit 4 Tastern und roten LEDs von ELV in Leer an.

(I2C-BUS Displaymodul, Komplettbausatz Artikel-Nr.: 99253 bzw. 68-09 92 53 für 13,95 € zuzüglich 5,08 € Versand)

ELV_I2C_Modul

Der Bausatz enthält alle benötigten Teile. Die SMD Komponenten sind bereits vorbestückt. Nur noch Quarz, LEDs, Taster und das LCD müssen bestückt werden. Mit etwas Löterfahrung sollte der Zusammenbau keine größeren Schwierigkeiten mit sich bringen. Einzig der Einbau des Displays ergab anfangs etwas Kopfzerbrechen. Nach genauem Studium der Bauanleitung und der Bilder war ich mir dann irgendwann allerdings doch sicher alles korrekt zusammengebaut zu haben. Besondere Aufmerksamkeit verdient dabei der Einbau der Elastomerstreifen zur Verbindung des LCDs mit der PCB. Auch hier gilt daher wieder: Erst lesen, dann schrauben;-) Auf dem Foto oben muss der seitliche Anguss des Displays links zu sehen sein. Die Abdeckfolie muss unbedingt noch vor dem Zusammenbau vorsichtig entfernt werden! Die darüber verschraubte LCD-Plastikhalterung hat einen seitlichen Lichtleiter und kann auch um 180° gedreht angebracht werden. Über die Arduino Digital Pins 8 und 9 gesteuert kann so der Lichtleiter mit der LED5 oder der LED6 beleuchtet werden. Ein Reset-Taster sowie 4 Taster und darüberliegende LEDs können zur Bedienung verwendet werden.

Weiterlesen

*Info: In diesem Beitrag verweisen orangefarbende Links auf Affiliates.

Mein Paket … … ein Encoder

Heute kam mein Paket …

… mit einem Encoder. Ich habe ihn bei Reichelt bestellt (Dreh-Impuls-Geber STEC11B03 für 3,30 €).

Encoder01

Dieser Encoder hat 15 Rastungen pro Umdrehung. Es gibt 2 Leitungen mit zeitlich versetzten Impulsen. Wenn man sie auswertet, kann man erkennen, ob rechts oder links herum gedreht wird. In einer Anwendung kann man damit sehr einfach Stellwerte z.B. für Helligkeit, Farbe, Geschwindigkeit usw. erhöhen oder senken. Auch ein logarithmisches Verhalten kann einfach erzeugt werden, in dem man den Stellwert mit einem Faktor z.B. 1,2 multipliziert oder durch diese Zahl teilt. Das ist z.B. bei Helligkeit oder Lautstärke sinnvoll.

Weiterlesen

*Info: In diesem Beitrag verweisen orangefarbende Links auf Affiliates.

Mein Paket… …ein 3-Achsen Beschleunigungssensor BMA 180 Bosch Sensortec

Heute, kam mein Paket…

…mit einem 3-Achsen Beschleunigungssensor auf einem Breakout Board an. Dieses hatte ich über einen ebay-Shop bestellt.

(BMA180 Triple Axis Acceleration Sensor (SKU 00100-124) für 12,58 € inkl. Versand)

CIMG3507Das Breakout Board enthält einen 3-Achsen Beschleunigungssensor BMA 180 von Bosch Sensortec mit digitalem Ausgang. Es gibt auch ähnliche Sensoren von Freescale wie z. B. den MMA7260 oder auch von Analog Devices aus der ADXL3xx Familie. Diese sind allerdings zum Teil deutlich teurer, während der BMA180 inzwischen relativ preiswert in diversen Shops zu erhalten ist. Hintergrund ist vermutlich, dass Bosch Sensortec den Chip bereits in 2011 abgekündigt hat und noch große Restmengen am Markt verfügbar sind.

Da die Versorgungsspannung des BMA180 Sensorchips nur max. 3,6V beträgt, ist es recht praktisch, dass sich auf diesem Board auch gleich noch ein Spannungsregler und Levelshifter befinden. So soll das Board gefahrlos an 3,3V und 5V betrieben werden können. Die Kommunikation des ICs kann grundsätzlich per SPI oder I2C-Protokoll erfolgen. Auf diesem Breakout Board hier wird allerdings nur I2C unterstützt. Die auf dem Board herausgeführten I2C Pins werden intern übrigens sowohl für den SPI wie auch den I2C Mode geteilt. Ist der CSB-Pin des Chips LOW, so wird er im SPI-Mode angesprochen, bei HIGH im I2C-Mode! Durch die entsprechende Vorverdrahtung auf diesem Breakout Board lässt sich hier allerdings nur der I2C-Mode verwenden.

  • SPI-Mode                  I2C-Mode
  • —————————————————
  • SDI  Input                  SDA Bidirectional
  • SDO Output              ADDR Address Bit/Input
  • SCK Input                  SCL Input
  • CSB Chip Select       I2C Mode Select/Input (HIGH)

Weiterlesen

*Info: In diesem Beitrag verweisen orangefarbende Links auf Affiliates.