Mein Paket… …ein I2C LCD Kit

Heute, kam mein Paket…

…mit einem 4-stelligen I2C LCD Modul mit 4 Tastern und roten LEDs von ELV in Leer an.

(I2C-BUS Displaymodul, Komplettbausatz Artikel-Nr.: 99253 bzw. 68-09 92 53 für 13,95 € zuzüglich 5,08 € Versand)

ELV_I2C_Modul

Der Bausatz enthält alle benötigten Teile. Die SMD Komponenten sind bereits vorbestückt. Nur noch Quarz, LEDs, Taster und das LCD müssen bestückt werden. Mit etwas Löterfahrung sollte der Zusammenbau keine größeren Schwierigkeiten mit sich bringen. Einzig der Einbau des Displays ergab anfangs etwas Kopfzerbrechen. Nach genauem Studium der Bauanleitung und der Bilder war ich mir dann irgendwann allerdings doch sicher alles korrekt zusammengebaut zu haben. Besondere Aufmerksamkeit verdient dabei der Einbau der Elastomerstreifen zur Verbindung des LCDs mit der PCB. Auch hier gilt daher wieder: Erst lesen, dann schrauben;-) Auf dem Foto oben muss der seitliche Anguss des Displays links zu sehen sein. Die Abdeckfolie muss unbedingt noch vor dem Zusammenbau vorsichtig entfernt werden! Die darüber verschraubte LCD-Plastikhalterung hat einen seitlichen Lichtleiter und kann auch um 180° gedreht angebracht werden. Über die Arduino Digital Pins 8 und 9 gesteuert kann so der Lichtleiter mit der LED5 oder der LED6 beleuchtet werden. Ein Reset-Taster sowie 4 Taster und darüberliegende LEDs können zur Bedienung verwendet werden.

Statt roter SMD LEDs hätte ich mir für die LCD-Beleuchtung allerdings lieber weiße gewünscht. Der Bausatz ist als Arduino Shield ausgeführt und kann, sofern die entsprechenden Stiftleisten passend bestückt werden, daher auch direkt auf das Arduino Board gesteckt werden. So kann es einfach in Betrieb genommen und getestet werden. Interessanter dürfte vermutlich jedoch der abgesetzte Betrieb als Fernanzeigemodul sein. Über eine 2-Drahtleitung für Daten und Takt sowie GND und Betriebsspannung kann dieses Modul recht simpel auch über etwas größere Strecken von bis zu 3m ohne riesigen Kabelsalat in Betrieb genommen werden. Für diesen Zweck stehen separate Positionen für Stiftleisten oder entsprechende Anschlußkabel zur Verfügung, die dann noch optional bestückt werden können. Die Arduino kompatible Beschriftung des  Moduls ist sauber gedruckt und eindeutig.

Die LCD Anzeige:

Die relativ kleine etwa 10*18mm 4-stellige LCD Anzeige kann über jeweils 15 Segmente alphanumerische Zeichen und auch einige Sonderzeichen darstellen. Dezimalpunkte und Doppelpunkt erweitern die Anzeigemöglichkeiten. Im unteren Bereich befinden sich noch einige zusätzliche feste Segmente für Low-Bat, °C, %, A, h, Ohm und V.

Die Software:

Von der ELV-Seite kann auch eine Arduino Library mit Demosoftware heruntergeladen werden. Die Zip-Datei muss jetzt nur noch entpackt werden und der Ordner „ab Arduino 1.0“ in „TwoWireLCD“ umbenannt werden. Ich habe diesen Ordner mit den Unterordnern dann entgegen der Anleitung in mein Arduino Sketchpfad kopiert, nachdem ich vorab dort einen Ordner mit Namen „libraries“ angelegt hatte. Nach Aufruf der Arduino IDE sind dann unter dem Menüpunkt Beispiele TwoWireLCD verschiedene Beispiele zu finden, die bei mir auch alle funktionierten.

Die technischen Daten des Kits in Kurzform:

  • Vcc:                            1,8V – 3,0V stab. oder 4,5V – 12V unstab.
  • Low Power:                ca. 1mA ohne LEDs
  • Interface:                    I2C
  • Modulgröße:               70mm × 38mm

Meine Zusammenfassung :

Modul:                4-stelliges I2C LCD Modul mit 4 Tastern und LEDs
Art. Nr.:              99253 bzw. 68-09 92 53
Lieferant :          www.elv.de
Verkäufer:          ELV in Leer
Preis:                13,95 €
Lieferzeit:          etwa 3 Tage
Versandkosten: 5,08 €
Sonstiges:         Die Transportkostenpauschale finde ich sehr hoch

Agenda zur Bewertung:

*=Ganz Mies      **=Mies      ***=Akzeptabel      ****=Gut      *****=Sehr Gut

Verkäufer:                                        ****

Produkt:                                           ****

Das Modul funktioniert ohne besondere Komplikationen. Die Beispielsketche helfen die verschiedenen Funktionen zu verstehen. Das LCD könnte etwas größer und besser beleuchtet sein.

Olaf Meier

Arduino Hannover       http://Arduino-Hannover.de

*Info: In diesem Beitrag verweisen orangefarbende Links auf Affiliates.